Spargelzeit ist Schinken-Zeit!

Zum Spargel passt nichts besser als Schinken – OK – Schnitzel gehen auch. Hier ist es Rehschinken, den wir selber geräuchert haben. Das ist eigentlich relativ einfach. Das Fleisch wird mit Nitritpökelsalz eingelegt und wahlweise, je nach Geschmack, mit Gewürzen und dann schließlich eingeschweisst. Nach rund einer Woche wird das Ganze gewässert, getrocknet und kommt zum Kalträuchern in ein entsprechendes Gefäss (wir haben es selber gebaut aus einer alten Tonne). Unten in das Gefäß kommt der sogenannte Sparbrand, eine Räucherspirale, gefüllt mit Buchenspänen o.ä.. Geräuchert haben wir über mehrere Tage. Das alles passiert am Besten bei kühlen Temperaturen im Außenbereich, sprich im Winterhalbjahr. Resultat: unfassbar lecker!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: