Ravioli mit Wildfüllung

@FabianGrimm hat auf seinem Blog haut-gout.de ein sehr leckeres Rezept für gefüllte Ravioli eingestellt. Das musste ich einfach mal nachmachen. Statt Reh habe ich allerdings Wildschwein genommen, einfach weil noch so viel in der Truhe schlummert. Und etwas abgewandelt habe ich die Füllung auch. So habe ich es gemacht: Die Ravioli wie im Originalrezept aus 200 g Pizzamehl, 200 g Hartweizengrieß und 4 Eiern sowie ein wenig Wasser herstellen. Dieser Nudelteig, dieses Rezept ist das Beste, was ich je nachgekocht habe! Es war sogar noch Teig übrig, den ich zu Tagliatelle verarbeitet habe – wunderbar! Für die Füllung habe ich 400 g Wildschweinhack noch mal in der Küchenmaschine zerkleinert zu einer Farce, mit 200 g Ricotta, einer Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Italienischen Kräutern von @Ankerkraut. Mit Hilfe der Nudelmaschine den Teig ausrollen und in Vierecke schneiden, die ich mit Hilfe eines Ravioliförmchens dann weiterverarbeitet habe. In die Mitte immer einen Teelöffel der Farce geben. Die Ravioli in sprudelndem Salzwasser garen und mit einer leichten Tomatensoße servieren – ich könnte mir hier auch sehr gut cross gebratenen Salbei in Olivenöl vorstellen, das probiere ich beim nächsten Mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: