Wilde Currywurst

(Werbung wg. Verlinkung). Currywurst ist ein Klassiker, und der geht auch hervorragend mit Wild. Wir nehmen dafür unsere Wildkrakauer vom Wildschwein. Dazu habe ich die ersten Tomaten aus dem Gewächshaus zur Soße verarbeitet: Rote Zwiebel in Braunem Zucker karamelisieren. Tomaten kleingeschnitten dazugeben und das Ganze einkochen lassen. Abgeschmeckt wurde mit Tomatensalz von #Ankerkraut und grobem Pfeffer. Leider hatte ich keine Mango parat, die passt nämlich kleingeschnitten auch wunderbar in die Soße. Getoppt wird das Ganze dann vom Hamburger Hafencurry von #Ankerkraut. Dazu gab es, da gerade Gurkenzeit ist, Gurkensalat, Couscous-Salat und Bauernbrot.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: