Rehbolognese mit viel Gemüse

Da im Garten gerade der Staudensellerie erntereif ist, war klar, dass er in eine Wildbolognese kommt. In diesem Fall mit Rehhack und bewusst wenig Tomatensosse, denn die Tomaten brauchen noch bisschen Sonne. Die Zubereitung ist einfach: eine rote Zwiebel und Knoblauchzehe in Olivenöl dünsten, Hack rein und anbraten. Mit #Ankerkraut Bolognese-Gewürz würzen. Eine rote Paprika und ein Staudensellerie (samt Blättern) kleingeschnitten dazu, mit Gemüsebrühe und einer Dose Tomaten aufgießen und eine Stunde schmoren lassen. Kurz vor Schluss noch eine – sehr scharfe – Chilischote kleingeschnitten mitköcheln lassen. Fertig. Demnächst dann wieder mit viiieeelll eigener Tomatensosse, versprochen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: