Grünkohl mit Wildschweinkrakauern

Grünkohl wird je nach Region ja sehr unterschiedlich zubereitet. Ich handhabe ihn oft so, wie ich es aus meiner rheinischen Heimat kenne, weniger so, wie er typisch in Norddeutschland zubereitet wird (obwohl das auch lecker ist). In diesem Fall habe ich Zwiebeln in Butterschmalz angedünstet, dann den Kohl, tiefgefroren, zugefügt. Die Wildschweinkrakauer (vom Metzger unseres Vertrauens aus unserem Wild angefertigt) ca eine halbe Stunde vor Garende zufügen, kurz vor dem Servieren kleinschneiden und wieder unter den Kohl heben. Dazu gab es Bratkartoffeln mit viel glatter Petersilie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: