Carpaccio vom Reh

Wild ist wirklich vielseitig verwendbar. Da bald die Bockjagd aufgeht, hier ein Rezept für die etwas andere Verwertung vom Rückenlachs. Diesen rund zwei Stunden vor der Verwendung ins Gefrierfach legen, dann kann man besser hauchdünne Scheiben davon abschneiden. Als Unterlage habe ich einen Rucola-Salat gemacht (Olivenöl, Senf, Balsamico, Salz, Pfeffer) und diesen auf dem Teller flächig verteilt. Darauf die Scheiben vom Reh-Lachs legen, mit Olivenöl beträufeln und ein wenig Steak-Pfeffer (@Ankerkraut) darauf verteilen. Deko nach Geschmack (bei mir waren es eine Handvoll gehackte Nüsse). Da das Rehfleisch etwas angefroren war auf Zimmertemperatur erwärmen lassen (ich hab es eine Viertelstunde stehen lassen). Baguette mit mediterraner Kräuterbutter (Gewürzmischung von @Ankerkraut) als Beilage – fertig ist ein mediterranes, sommerliches Gericht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: